© Andrew Neel | Unsplash
10
Jun

ERCI-Webinar Taskforce Freight and Logistics

10 Juni 2020 10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Live Video Conference | 00000 Microsoft Teams
Freight and Logistic

+++ VERSCHOBEN VOM 27. MAI 2020 AUF DEN 10. JUNI 2020 +++

Kickoff der ERCI-Taskforce „Freight and Logistics”

Laut "Weltwirtschaftsforum" fahren derzeit in der EU 24 % der Lkw leer und die restlichen Fahrzeuge sind dem Gewicht nach zu durchschnittlich 57 % ausgelastet. Die Gesamteffizienz beträgt nur 43 % und es gibt geschätzten Wertverlust von 160 Milliarden Euro/Jahr. Ähnliche Bedingungen existieren auf eurasischer Ebene.

Die Auswirkungen auf die Umwelt sind von großer Bedeutung. Im Jahr 2015 betrug das Transportvolumen 19 Milliarden Tonnen Güter (oder 2.385 Milliarden Tonnenkilometer). Bezogen auf die Güterverkehrsleistung wurden 75 % auf der Straße, 18 % auf der Schiene und 7 % mit dem Binnenschiff transportiert. Die Auswirkungen des Güterverkehrs auf die Umwelt sind gewaltig: 275 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Der Straßengüterverkehr trägt wesentlich zur Überlastung der Straßen bei und ist für vorzeitige Todesfälle durch Umweltverschmutzung und Unfälle vor allem auf der Straße verantwortlich. Nach Angaben der OECD wird bis 2030 ein Wachstum von 30 % erwartet, vorausgesetzt, es kommt nicht zu weiteren Finanzkrisen mit verheerenden Auswirkungen. Dies bedeutet 1 Million zusätzliche Lkw auf den Autobahnen.

Die Verlagerung auf die Schiene ist die beste Lösung: Die Schiene hat einen sechsmal geringeren spezifischen Energieverbrauch und geringere externe Kosten als die Straße, aber der Anteil des Schienengüterverkehrs ist in den letzten 15 Jahren nicht gestiegen.

Es scheint jedoch, dass trotz der Förderung effizienterer und nachhaltiger Transportmethoden und des Schienengüterverkehrs, der in den letzten 25 Jahren ein zentraler Bestandteil der EU-Politik war, keine wesentlichen Verbesserungen erreicht werden konnten. Im Gegenteil, die Leistung ist trotz der Bemühungen weiterhin vergleichsweise gering.

In diesem Webinar zum schienengebundenen Güterverkehr können die Beteiligten die Auswirkungen und die Strategie der relevanten Akteure im Hinblick auf eine bessere Nutzung des Schienenverkehrs in den derzeitigen Logistikketten analysieren.

Anmeldung

Das Webinar wird in englischer Sprache abgehalten und die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung erfolg über den Anmelde-Button.

Live Videokonferenz via Microsoft Teams

Das Webinar wird als Live-Videokonferenz via Microsoft Teams durchgeführt. Ein Tag vor der Veranstaltung wird allen registrierten Teilnehmern ein spezieller Link zur Verfügung gestellt. Adressaten sind die Mitglieder von Railgrup, die Mitglieder der ERCI-Cluster und alle in ihrem Namen Eingeladenen.

Hinweis

Die ERCI-10-Webinare sind eine Initiative der European Railway Clusters Initiative und finden auf Englisch statt

10:00:00
Welcome and Introduction - Dirk-Ulrich Krueger, Spokesperson of ERCI
10:05:00
Presentation of ERCI Task Force on Multimodal Logistics - Dr. Ignasi Gomez-Belinchon, Railgrup
10:10:00
Freight Transport in Europe. Improving Modal Shift to Rail. - Mr. Carlo Borghini, Executive Director of Shift2Rail
10:40:00
Technological Enablers to Multimodal Logistics – Mr. Armando Carrillo Secretary General of EURNEX
10:55:00
Aero-Ferro Benchmark Project - Mr. Jonas Vuitton - TU Berlin
11:10:00
Multimodal Logistics Strategy: a Shipper Focused Strategy? - Open Debate. Time for Discussion & Networking
11:30:00
End of the webinar