Lagerteam
© pixelfit istockphoto.com

Logistik

Beeindruckende Entwicklung

Die Region Berlin-Brandenburg ist einer der führenden und dynamischsten Logistikstandorte Deutschlands. Sie präsentiert sich heute mit einer logistischen Infrastruktur, die eine optimale Versorgung der Metropolregion gewährleistet. In strategisch günstiger Lage, an drei von neun ausgewiesenen transeuropäischen Korridoren, ist die Region an alle europäischen und asiatischen Wachstumsmärkte angebunden.

Die Logistikwirtschaft in der Hauptstadtregion hat sich in den vergangenen Jahren als eindrucksvolle Erfolgsgeschichte entwickelt. Mit jährlichen Flächenumsätzen von 340.000 bis über 400.000 Quadratmetern haben sich Brandenburg und Berlin in der Spitzengruppe der deutschen Logistikregionen etabliert. Unternehmen wie Amazon, Rossmann oder Zalando haben sich neu angesiedelt oder expandieren.

>> Alle Unternehmen der Logistik-Branche anzeigen

 

Starke Logistikstandorte

Die Güterverkehrszentren der Region wie Berlin-Süd (Großbeeren)Berlin-West (Wustermark/Brieselang) und Berlin-Ost (Freienbrink) sowie das trimodale City GVZ Berlin-Westhafen im Zentrum Berlins verfügen über herausragende logistische Standortfaktoren mit glänzenden Entwicklungsperspektiven.

Die Güterverkehrszentren fungieren in erster Linie als Ballungsraumversorger, eignen sich durch ihre Nähe zu traditionellen Industriestandorten wie Siemensstadt oder Ludwigsfelde aber auch für industrienahe Kontraktlogistiker und weitere anspruchsvolle Logistikdienstleistungen.
 

Citylogistik Berlin-Brandenburg AG auf der Online Plattform Graph Commons

In unserem länderübergreifenden Cluster Verkehr, Mobilität & Logistik ist die Logistik ein Handlungsfeld, d.h. wir beschäftigen uns mit Innovationen bzw. Projektinitiierungen in jeglichen Bereichen rund um die Logistik. Dazu gab es auch schon in der Vergangenheit Netzwerkformate wie das Logistikfrühstück, meist in enger Zusammenarbeit mit dem Logistiknetz Berlin-Brandenburg.

Da das Thema Citylogistik eine immer größere Relevanz erfährt, haben wir uns Ende 2018 entschlossen mit unseren engen Partnern eine Arbeitsgemeinschaft zur Citylogistik ins Leben zu rufen.

Wir kommen hierbei alle zwei bis drei Monate zusammen und diskutieren verschiedene Lösungsansätze, mit dem Ziel diese schlussendlich auch umzusetzen.

Auf Initiative des BdKEP wurden im länderübergreifenden Arbeitskreis Citylogistik Akteure & Aktivitäten in der Hauptstadtregion zusammengetragen. Auf der Online Plattform Graph Commons - ein Tool für Mapping, Analyse und Veröffentlichung von Datennetzen - existiert seitdem eine Übersicht, die sich stetig erweitert und verändert.

Diese Übersicht ist ein gemeinsames Projekt mit der AG Citylogistik Berlin Brandenburg - spannend, wie viele Projekte und Verbindungen inzwischen bestehen. Wenn etwas fehlt, bitte eine Info geben, wir pflegen es ein.

Handlungsfeld Logistik (UT)

Führend im Bereich Wissenschaftskompetenz

Mit erstklassigen Hochschulen ist die Hauptstadtregion führend im Bereich der Wissenschaftskompetenz. Besonders stark im Bereich Logistik aufgestellt sind die Technische Universität Berlin sowie die Technische Hochschule Wildau, mit den Forschungsgruppen Verkehrslogistik und Sichere Objektidentität. Darüber hinaus bieten die BTU Cottbus-Senftenberg, die Technische Hochschule Brandenburg und die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) sowie die Berliner Hochschulen für Wirtschaft und Recht (HWR), für Technik und Wirtschaft (HTW) und die Beuth Hochschule für Technik anerkannte Expertisen in der Logistik.

Alle Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen der Logistik-Branche anzeigen

LogistikNetz Berlin-Brandenburg e. V. (LNBB)

Das LogistikNetz Berlin-Brandenburg e. V. (LNBB) spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Handlungsfeldes. LNBB bringt Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen zusammen und bietet ihnen eine gemeinsame Plattform für aktuelle Fragestellungen rund um Infrastruktur, Logistiklösungen und Geschäftsmodelle.