News
21.06.2019

Zukunftspreis Brandenburg: Die Nominierten stehen fest!

Zwölf Unternehmen haben die Chance, den Zukunftspreis Brandenburg 2019 zu gewinnen. Sie wurden von der Jury für das Finale am 22. November 2019 im Holiday Inn Berlin Airport Conference Centre in Schönefeld nominiert.

Die Handwerkskammer Cottbus richtet den Preis in diesem Jahr aus. Im Finale sollen sechs Preisträger gekürt werden. Hinzu komme der Sonderpreis für einen Unternehmer, der sich in besonderer Weise um die brandenburgische Wirtschaft verdient gemacht habe. Vier der Nominierten haben ihren Sitz in der Lausitz.

Laut Handwerkskammer hatten sich insgesamt 75 Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, Handwerk, Industrie, IT und Tourismus beworben. Das Interesse an dem Preis, den die HWK als „wichtigsten Wirtschaftspreis des Landes“ Brandenburg bezeichnet, sei somit gestiegen. Es habe fast ein Viertel mehr Bewerber als 2018 gegeben.

Die ausgewählten Unternehmen stehen für besondere Leistungen in der Ausbildung, bei der Nachfolge oder im Umgang mit Innovationen.

Ein paar der Nominierten

  • Energieinsel aus Oberkrämer / OT Vehlefanz | Das 2012 gegründete Unternehmen hat sich auf die Installation von Sonnenkraftwerken spezialisiert, die aus einer Photovoltaikanlage und einem Stromspeicher bestehen
     
  • Birkholz und Mohns Dentallabor aus Oranienburg | Das Unternehmen arbeitet mit den neuesten digitalen Möglichkeiten, was insbesondere Patienten mit komplett zahnfreien Kiefern und geringen Mitteln zugutekommt
     
  • MAX-Haus aus Marienwerder | Die MAX-Unternehmensgruppe stellt Wohn- und Gewerbeobjekte in Holzrahmenbauweise her – mit Spezialisierung auf energieeffiziente Baukonstruktion und ökologische Baustoffe
     
  • Möbel-Damm aus Templin | Außergewöhnliche Möbel-Maßanfertigungen sind das Steckenpferd der Tischlerei, die seit ihrer Gründung 1990 regelmäßig Gesellen ausbildet.
     
  • Porcelaingres aus Vetschau/Spreewald | Das Unternehmen produziert Fliesen-Träume aus Feinstein in einem der modernsten Werke Europas. Das Thema Umwelt spielt eine große Rolle. Ein Ausdruck dafür ist die große Fotovoltaikanlage, die auf dem gesamten Dach des Werks verbaut ist.
     
  • Style Work aus Cottbus | Sie verwandeln Räume in Erlebnisse. Internationale Marken, Organisationen und Verbände, Agenturen und Unternehmen verschiedenster Branchen vertrauen auf das Können.
     
  • elmak Elektroanlagenbau Heizung und Sanitär aus Peitz
    Als Fachfirma für Sektorenkopplung (die intelligente Vernetzung aller Gebäudesysteme) versteht das Unternehmen Haus und Mensch und kann somit alle Energielösungen zusammenführen.