News
26.06.2019

MicroGrants: Call für Mikrofinanazierung von KMUs

Fortschrittliche Fertigungstechnologien und damit verbundene Schlüsseltechnologien (KET) können Produktionsprozesse von KMU im Hinblick auf Ressourcen- und Energieeffizienz deutlich verbessern. Für entsprechende Kurzprojekte (max. 6 Monate) stehen kleinen und mittleren Unternehmen durch das EU geförderte Projekt KET4CleanProduction Mikrozuschüsse innerhalb einer Pauschale von max. 50.000€ zur Verfügung.

Das sind die Rahmenbedingungen:

  • Das zu fördernde Projekt muss Readiness Technology Level (TRL) 4 oder höher aufzeigen. Projekte mit höheren TRL haben eine höhere Förderwahrscheinlichkeit.
  • Im Rahmen der Antragsstellung muss das KMU mit zwei KET-Technologiezentren kollaborieren, die auf der Plattform www.ket4sme.eu offiziell registriert sein müssen. Davon muss mindestens ein KET TC aus einem anderen EU-Mitgliedstaat als das antragstellende KMU kommen. Weitere Technologiezentren sind zudem herzlich eingeladen sich auf der offiziellen Plattform zu registrieren.
  • Die Kofinanzierung beträgt 30% der Fördersumme und muss vom antragstellenden KMU geleistet werden.
  • Beteiligte Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Irland, Lettland, Österreich, Portugal, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ungarn, Vereinigtes Königreich
  • Antragstellung jederzeit möglich, jährlich 2 cut-off days
  • Ende der Aufrufe zur Mikrofinanzierung 29. April 2020