News
13.07.2018

Brandenburger Unternehmen für Umfrage zu Datenkompetenz 4.0. gesucht!

Die Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer e.V. (AWW e. V.) beteiligt sich seit Januar 2018 an einem Forschungsprojekt über „Datenkompetenzen 4.0 für eine digitale Arbeitswelt“, das passgenaue Weiterbildungsangebote auf verschiedenen Niveaustufen bis hin zu einem Masterstudiengang entwickelt.

Das Projekt richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen des Landes Brandenburg. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung fallen enorme Datenmengen an, die es zu nutzen gilt, um innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Sammlung, Auswertung und Interpretation von Daten ist beispielsweise zentral bei Optimierungsproblemen, bei der Nutzung von Maschinen und Anlagen oder bei der Nutzung von Kundeninformationen.

Durch den korrekten Zugriff auf die Daten, ihre Aufbereitung und Analyse und die entsprechende Wissensgenerierung, durchaus auch kritische Interpretation und die bereichsübergreifende Kommunikation, können Unternehmensprozesse optimiert und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. Dies betrifft alle Branchen und Unternehmen aller Größenordnungen, aber auch alle Tätigkeitsfelder und Arbeitsbereiche. Es setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass Know-How im Umgang mit großen Datenmengen auf allen Ebenen relevant sind.

Ziel ist es, verschiedene Weiterbildungsangebote zur Erlangung der nötigen Kompetenzen in unterschiedlichen Formaten - von ganz kleinteilig bis hin zu einem Studiengang, dabei immer berufsbegleitend, auf verschiedenen Niveaustufen zu entwickeln. Dazu soll mit den Unternehmen des Landes eng zusammengarbeitet werden.

Um diese Angebote konzipieren zu können, muss im ersten Schritt der Bedarf an Weiterbildung bei Brandenburger Unternehmen ermittelt werden. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Informatik und Medien der Technischen Hochschule Brandenbur (THB) wurde eigens eine Bedarfsanalyse in Form eines Online-Fragebogen erstellt.

Bitte nehmen Sie sich hierfür ein paar Minuten Zeit. Die Ergebnisse dieser Umfrage tragen dazu bei, die Bedürfnisse der Unternehmen und Mitarbeiter besser einzuschätzen, Dynamik und Trends frühzeitig zu erkennen und Förder- und Rahmenbedingungen zu gestalten. Selbstverständlich werden Ihre Angaben anonym ausgewertet, nicht zweckentfremdet oder an Dritte weitergegeben.

Partner

Das Projekt ist in Zusammenarbeit der Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer e.V. an der THB und dem Fachbereich Informatik und Medien der THB entstanden. Es wird in Kooperation mit verschiedenen Unternehmen aus dem Land Brandenburg durchgeführt.

Gefördert wird das Projekt „Datenkompetenz 4.0 für die digitale Arbeitswelt“ über eine Laufzeit von drei Jahren durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Ansprechpartnerin

Susanne Huyoff
Projektleiterin
T +49 (0)3381 355 – 747
susanne.huyoff@th-brandenburg.de